Mit Dating Finder zum Erfolg? So siehts aus

 

Wichtiges auf einen Blick

  • Ein Online-Dating-Portal
  • Kostenlose Registrierung
  • Viele Profile
  • Wichtigste Funktionen nur für zahlende Mitglieder
  • Ausgewogene Rezessionen im Netz auffindbar
  • Leider auch Operatoren-Profile vorhanden
  • Noch keine App vorhanden
  • Eher nicht geeignet für ernsthafte Partnersuche

 

 

Sehr viele Singles möchten mit der Hilfe eines Dating Finders einen Partner finden. Wenn sie dann im Internet danach suchen, stoßen einige von ihnen auf das Portal Dating-Finder, weil es den gleichen Namen trägt wie dieser bevorzugte Suchbegriff. Deshalb ist es wichtig zu wissen, was dieser Dating-Finder überhaupt anzubieten hat. Wir stellen dieses Portal deshalb hier einmal kurz aber informativ vor.

 

Die Anmeldung ist sehr schnell erledigt. Man benötigt dazu aber eine gültige E-Mail Adresse. Übrigens ist dies kostenlos und unverbindlich.
Dann sollte man sich um sein eigenes Profil kümmern. Dies ist man sicherlich bereits von anderen Portalen gewohnt. Es ist nahezu überall gleich und man weiß deshalb auch, was man im Profil angeben sollte, um die Aufmerksamkeit anderer User für sich zu gewinnen.

 

Die Seite Dating Finder ist wie der Name bereits vermuten lässt, auf das Dating spezialisiert. Dabei geht es sowohl um unverbindliche Flirts, als auch um langfristige Partnerschaften. Unser Eindruck ist allerdings, dass man dort eher mit Flirts rechnen darf.
Die Seite ist responsiv gestaltet, verfügt aber über noch keine App.

 

Natürlich verfügt der Dating-Finder auch über eine Suchfunktion. Dadurch lassen sich andere User finden, welche den eigenen Vorstellungen entsprechen.
Die User können auf verschiedenen Wegen miteinander in Kontakt treten. Besonders beliebt sind dabei das Nachrichten schreiben und das Versenden von Geschenken. Es ist auch möglich, das Profilfoto von anderen Mitgliedern zu bewerten. Auch dadurch kann man auf sich aufmerksam machen.

 

Eigentlich hört sich das gar nicht so übel an, was man beim Dating-Finder so alles erwarten kann und darf. Jedoch gibt es leider auch einen Haken an der Geschichte. Denn beim Dating-Finder, wird wie auch bei vielen anderen Dating-Portalen, mit Operatoren gearbeitet. Operatoren sind keine echten Mitglieder, sondern sie dienen nur dazu, das Chat-Leben aktiv zu halten. Ein Treffen mit ihnen ist nicht möglich, sondern nur ein Schriftwechsel. Erschwerend kommt hinzu, dass sich Operatoren-Profile und echte User-Profile nicht unterscheiden. Man tappt also zunächst einmal völlig im Dunkeln. In den AGB bei Dating-Finder wird auch darauf hingewiesen. Wer pfiffig ist, wird vielleicht feststellen können, um was für eine Art von Profil es sich handelt. Die meisten Leute benötigen allerdings etwas Zeit, um dies herauszufinden. Hat man Glück gehabt und ist auf ein echtes Mitglied gestoßen, so kann man sich Hoffnungen machen. Für die anderen war es zwar ein Flirtvergnügen, aber mehr wird nicht daraus werden. Muss jeder für sich selber entscheiden, ob er dafür Geld ausgeben möchte. Denn in beiden Fällen muss man kostenpflichtige Aktionen ausführen.

 

Die Kosten bei Dating Finder

 

Es ist möglich, sich bei Dating-Finder als Basismitglied zu registrieren. Dafür fallen keinerlei Kosten an. Anschließend kann man sich auf dem Portal auch bereits etwas umsehen. Jedoch kann man als Basismitglied nicht sehr viel unternehmen. So ist es nicht möglich, Nachrichten an andere Mitglieder zu verfassen. Damit man sich mit den anderen Usern bei Dating-Finder austauschen kann, bedarf es einer Premium-Mitgliedschaft. Dafür muss man aber Geld bezahlen. Man kann entweder ein Coin-Paket kaufen, für welches eine einmalige Zahlung erforderlich ist oder eine Vip-Mitgliedschaft buchen. Die Vip-Mitgliedschaft ist ein Abo, welches sich immer selber verlängert, wenn man es nicht rechtzeitig selber kündigt. Zwar erscheint die Vip-Mitgliedschaft auf den ersten Blick günstiger.  Aber wir finden, dass es besser wäre, zunächst einen Coin-Kauf zu tätigen. Dann kann man das Portal Dating-Finder etwas testen und anschließend selber entscheiden, ob sich eine weitergehende Mitgliedschaft überhaupt lohnt. Auf diese Weise ist man an kein Abo gebunden und kann einfach wieder gehen, wenn es einem dort nicht gefällt.

 

Die Dating Finder Erfahrungen

 

Es gibt einige Bewertungen zu Dating-Finder. Mache Nutzer äußern sich zufrieden und andere wiederum meckern sehr darüber. Daraus lässt sich kein eindeutiger Schluss ziehen. Hilfreich können die Rezessionen bei https://de.trustpilot.com/review/dating-finder.com sein.

 

Das Fazit zu Dating Finder

 

Das Portal Dating-Finder verfügt über eine ansprechende Aufmachung. Die Kommunikation kann dort sehr unterhaltsam sein. Jedoch wirken sich die Operatoren störend aus. Denn man kann überhaupt nicht feststellen, ob man gerade mit einem interessanten Single eine Unterhaltung führt oder nur mit einem dieser Operatoren.
Deshalb lässt sich hier festhalten, dass sich Dating-Finder zwar für unterhaltsames chatten eignet, für eine echte Partnersuche jedoch etwas weniger gut geeignet ist.

 

Betreiber von Dating Finder

 

POINT OF SALE EUROPE LTD
6 Thornes Office Park, Monckton Road
Wakefield, West Yorkshire, WF2 7AN
Großbritannien

 

E-Mail: customersupport@dating-finder.com

 

Anmerkung: Einen Dating Finder wünschen sich die meisten Singles

 

Für Singles wäre ein seriöser Dating Finder eine prima Sache. Die vielen Dating- und Singlebörsen auf dem Markt, haben sich bereits darauf spezialisiert. Jedoch mit unterschiedlichen Erfolgen. Manche Dating Finder haben es einzig und allein darauf abgesehen, an das Geld der Singles zu gelangen. Ein echtes Vermittlungsinteresse besteht dabei gar nicht. Andere Portale wiederum tun ihr Bestes, um Singles zusammenzubringen. Es wurden sogar spezielle Algorithmen entwickelt, die ein Match wahrscheinlicher machen zu sollen. Aber auch bei denen gibt es keine absolute Erfolgsgarantie. Deshalb wird immer weiter daran gearbeitet, noch effektiver zu werden. Sogar Psychologen werden mit einbezogen, damit der Dating Finder noch exakter arbeiten kann. Aufgrund der immer besser werdenden künstlichen Intelligenz, ist bestimmt mit deutlichen Verbesserungen zu rechnen. Jedoch sind wir Menschen mit unseren Gefühlen und Erfahrungen zu komplex, als das ein Dating Finder dies zu hundert Prozent erfolgreich berücksichtigen könnte. Ein richtig guter Dating Finder kann also bei der Partnersuche helfen. Aber letztendlich gehört auch eine gehörige Portion Glück mit dazu. Und auch Hartnäckigkeit. Denn wer am Ball bleibt und nach einer Enttäuschung nicht gleich die Flinte ins Korn wirft, der hat größere Chancen, seinem perfekten Match zu begegnen.